Jugend

Auch in der weiter zurückliegenden Vergangenheit hat die SG Bergische Löwen, damals noch TV Bensberg, TV Herkenrath oder TV Hoffnungstal immer wieder Nachwuchsspieler hervorgebracht, die in die eigene Bundesligamannschaft integriert werden konnten. Suska Berger, Corry Berger, Andrea und Dorina Kley oder Luca Marre können hier als Beispiele genannt werden. Im männlichen Bereich gingen Bundesligaspieler wie Axel Pleuger oder Nationalspieler Philipp Schwethelm durch die Talentschmiede. Ebenfalls Teil unserer Ausbildung ist natürlich auch die Vermittlung von sozialen Werten an unseren Nachwuchs, um damit ihre Persönlichkeit zu entwickel und zu formen. Unsere  Ausbildung ist geprägt von dem Gedanken des Fairplay und dem respektvollen Umgang mit den Mitspielern, dem Gegner und den Schiedsrichtern.

Oberstes Ziel in der Nachwuchsförderung in der SG Bergische Löwen ist die optimale individuelle sportliche Förderung der Nachwuchsspieler und deren Heranführung an die Anforderungen des professionellen Basketballspiels in Vereinen, WBV und dem DBB.

In der sportlichen Ausbildung steht die langfristige individuelle Entwicklung von Nachwuchsspielern im Mittelpunkt und hat Vorrang vor kurzfristigen Mannschaftserfolgen. Bei aller Individualität steht aber auch der Teamgedanke im Vordergrund. Die Spieler lernen im Team elementares Verhalten in der Gruppe. Teamgeist ist letztlich auch ein wichtiges Kriterium in der Talententwicklung. Die Trainingseinheiten sind durch einen Ausbildungsplan altersgerecht und aufeinander aufbauend. Es werden Spezial- und Sondertrainingsmaßnahmen (Fördertraining, Elitetraining, Positionstraining und Stärken-/ Schwächentraining) angeboten und durchgeführt. Daneben besteht eine große Durchlässigkeit zwischen den Mannschaften. Die Talente werden in die Teams integriert, in denen sie optimal gefordert und gefördert werden können.

Kooperation mit schulen

Die SG Bergische Löwen gehört zu den 15 größten Basketballvereinen Deutschlands. Dies ist nur durch umfangreiche Kooperationen möglich, die die SG mit den Schulen durchführt. Die Kooperationen umfassen einige Grundschulen und weiterführende Schulen im Raum Bergisch Gladbach. Angefangen von Basketballschnupperstunden im Sportunterricht mit Abnahme des Basketball Spielabzeichens bis hin zu ganztätigen Basketballtagen an Schulen, engagiert und präsentiert sich die SG im Bereich Schule-Verein. Mit den Grundschulen findet zum Saisonabschluss immer ein großes Grundschulturnier statt, an dem bis zu 20 Mannschaften teilnehmen.