U14 verliert, trotz starkem Kampf

13. Februar 2022 von Super User

Für das erste Spiel der Saison mussten die Löwinnen der U14 nach Herne, wo ein starker Gegner auf uns wartete. Wegen einiger Verletzungen und Krankheiten sah es zwischenzeitig kurz aus als würden wir mit 7 Spielerinnen antreten müssen, doch glücklicherweise bekamen wir dann doch noch 9 hochmotivierte und fitte Spielerinnen zusammen. Bevor das Spiel los ging kamen, aber auch schon die ersten Probleme. Der Schiedsrichter war nicht aufzufinden und da generell nur ein Schiedsrichter angesetzt war, musste kurzfristig ein Ersatz her. Zum Glück erklärte sich eine Anschreiberin aus Herne bereit, das Spiel zu pfeifen, obwohl sie die Schiedsrichterlizenz noch nicht sehr lange hatte (nochmal Danke dafür). So konnte das Spiel mit 1 Stunde Verzögerung doch noch beginnen.

Die Löwinnen starteten gut in das Spiel und erzielten auch den ersten Korb, doch dann zeigten die Gegnerinnen aus Herne ihr Können und erzielten zwei Körbe hintereinander. So begann das erste Viertel direkt mit einem harten Kampf, der aber in der 7.Minuten beendet wurde, als die Hernerinnen zeigten, dass sie äußert treffsicher sind. Egal von welcher Position oder aus welcher Bewegung – der Ball war drin, was dazu führte, dass das 1.Viertel mit 26-8 an Herne ging. Doch trotzdem ließen die Löwinnen die Köpfe nicht hängen und kämpften weiter, denn auch wenn es der Punktestand nicht glauben lässt, spielten die Mädchen eine wirklich gute Verteidigung, bei der die Helpside nur äußerst selten nicht zur Stelle war. Manch anderer Gegner hätte dadurch große Probleme bekommen, aber den Hernerinnen schien die Verteidigung komplett egal zu sein. So gewannen sie auch das 2.Viertel mit 20-6. (Halbzeitstand 46-14). Doch jetzt wollten die Löwinnen zeigen, dass sie auch kein leichter Gegner sind. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Egal ob bei einem Pass oder beim Rebound sobald der Ball in Reichweite war taten die Löwinnen alles dafür um den Ball auch zu bekommen. Dank diesem harten Kampf konnten wir das 3.Viertel knapp für uns entscheiden (12-14). Im 4.Viertel war aber dann die Luft endgültig raus. Die Löwinnen hatten alles gegeben und auch, wenn sie nochmal alles versuchten, ging das 4.Viertel mit 26-6 an die Hernerinnen.

Es spielten: Lina 12, Leona 8, Charlotte 4, Pia 4, Zehra 2, Lelia 2, Lara 2, Lotta, Annika